Termine für 2017

     Anstehende Termine:

Warnstreik bei der

Salzgitter AG: Rund 2.000

Beschäftigte setzen

deutliches Zeichen…

10.03.2017   |   Salzgitter   –   Rund   2.000   Be- schäftigte   haben   heute   in   Salzgitter   von   8 bis   11   Uhr   die   Arbeit   niedergelegt.   Sie   fol- gten   einem   Warnstreikaufruf   der   IG   Metall und    verliehen    damit    ihren    Forderungen für die laufende Tarifrunde Nachdruck. Die   zweite   Runde   der   Tarifverhandlungen in    der    nordwestdeutschen    Stahlindustrie hat   nicht   zu   einer   Einigung   zwischen   der IG   Metall   und   den   Stahlarbeitgebern   ge- führt.   Die   Forderungen   der   IG   Metall   se- hen   eine   Entgelterhöhung   um   4,5   Prozent vor   sowie   eine   Weiterführung   der   Alters- teilzeit   und   des   Tarifvertrags   zu   den   Werk- verträgen.   Die   Arbeitgeberseite   hatte   zu- letzt   lediglich   eine   Steigerung   von   1,3   Pro- zent    angeboten,    was    deutlich    unterhalb der zu erwartenden Inflationsrate liegt. Thorsten     Gröger,      Bezirksleiter     der     IG Metall   in   Niedersachsen   und   Sachsen-An- halt,   sagt:   „Das   Angebot   der   Arbeitgeber bedeutet   Reallohnverlust.   Diese   Frechheit akzeptieren   wir   nicht,   dafür   gibt   es   jetzt die Quittung.“ Nils    Knierim ,    VK-Leiter    der    SZFG    GmbH sprach    bei    diesem    Angebot    der    Arbeit- geber   wörtlich   von   einem   Schlag   in   die Fresse   für   die   Bechäftigten“    und   kündigte an,   dass   die   Belegschaften   sich   das   nicht gefallen lassen werden.

Aktuelles/News ++ Aktuelle Nachrichten ++ Termine ++ Veranstaltungen ++ Aktuelles/News

Mehr zum Thema:
Tarifergebnis Stahl wird in Salzgitter abgelehnt!

17.03.2017

   

Ι   

Für   

die   

rund   

72   

000   

Be-

schäftigten   

in   

den   

nordwestdeutschen

Stahlwerken  

gibt  

es  

ab  

April  

mehr  

Geld.

Das   

erzielte   

Tarifergebnis   

sichert   

ihnen

ab    

dem    

1.4.2017    

bis    

30.4.2018    

2,3

Prozent    

und    

ab    

dem    

1.5.2018    

bis

31.12.2018

1,7 Prozent

mehr Entgelt zu.

Die  

Ausbildungsvergütungen  

steigen  

um

den  

Erhöhungenbetrag  

des  

vierten  

Aus-

bildungssjahres.  

In  

der  

VL-Vollkonferenz

wurde   

dieses   

Ergebnis   

massiv   

kritisiert

und  

von  

191  

anwesenden  

Vertrauens-

leuten   

bei   

nur   

3   

Enthaltungen   

abge-

lehnt.  

Kritikpunkte  

sind  

der  

Null-Monat

März  

2107  

sowie  

die  

lange  

Laufzeit  

von

22      

Monaten!      

Das      

reale      

Ergebnis

gerechnet    

auf    

die    

gesamte    

Laufzeit

beträgt  

knapp  

nur  

2,3  

Prozent!  

Auch  

die

Darstellung    

der    

IG    

Metall    

von    

vier

Prozent  

als  

Ergebnis  

wurde  

kritisiert!  

Gut

ist    

dass    

die    

ATZ    

sowie    

das    

Thema

Werkverträge verlängert wurde.

Gedenk- und

Dokumentationsstätte

KZ-Drütte

Die   Gedenk-   und   Dokumentationsstätte   KZ Drütte   liegt   mitten   auf   dem   Werksgelände der heutigen Salzgitter AG. Die   besondere   Lage   der   historischen   Räu- me   in   einem   arbeitenden   Industriebetrieb zeugt   einerseits   von   der   Einbindung   der Konzentrationslager   in   die   NS-Wirtschafts- unternehmen,   andererseits   wird   an   dies- em   Ort   auch   der   schwierige   Umgang   mit der NS-Geschichte verdeutlicht.
Link zur Seite
JETZT MITGLIED WERDEN…
Zuletzt aktualisiert am : 18 März 2017
Falls   Sie   Mitglied   der   IG   Metall   wer- den    möchten,    ist    dies    auch    online möglich.    Als    Mitglied    der    IG    Metall setzen     Sie     sich     mit     2,3     Millionen Menschen   für   bessere   Arbeitsbedin- gungen   ein.   Für   mehr   Sicherheit,   Ein- kommen, Freizeit und Gerechtigkeit.
VERTRAUENSLEUTE der IG Metall in der SALZGITTER FLACHSTAHL GmbH Werk Salzgitter
PEINE-SALZGITTER
Besucher:
„Ein Einzelner vermag viel - zusammen erreichen wie alles!“